KARMEL REGINA MARTYRUM BERLIN

Startseite |  Unser Orden |  Unser Kloster |  Klosterladen |  Gedenkkirche |  Gästehaus |  Aktuelles |  Archiv |  Impressum
Geschichte |  Kirche und Kunst |  Gottesdienste und Veranstaltungen |  Ökumene |  Plötzensee |  Fotogalerie
Krypta - Wandteppich Kreuzigung

GEDENKKIRCHE
MARIA REGINA MARTYRUM


Maria Regina Martyrum ist die
»Gedenkkirche der deutschen Katholiken für die Opfer des Nationalsozialismus«.



Besuchen Sie das eigene Internetportal der Gedenkkirche:
www.gedenkkirche-berlin.de



Charlottenburg-Nord, Heckerdamm 230, 13627 Berlin
Tel. über Karmelkloster: 030/364 117-0
U Jakob-Kaiser-Platz, Bus 109, M 21, 123
Zugang für Behinderte möglich


Seit 1984 leben Karmelitinnen aus dem Kloster Dachau neben der Gedenkkirche. Sie verbinden die Erinnerungskultur der Gedenkstätte Dachau mit der künstlerischen und spirituellen Aussage von Maria Regina Martyrum. Die Gedenkkirche (Einweihung 1963) ist in ihrer Architektur auf die ehemalige Hinrichtungsstätte Plötzensee ausgerichtet.


Architekt: Hans Schädel
Altargemälde: Georg Meistermann
Pietà und »Apokalyptische Frau«: Fritz Koenig
Feierhof mit Kreuzweg von Otto Herbert Hajek.
Bauidee: Deutung von Welt und Zeit als Übergang vom Dunkel ins Licht.
In der Krypta Grab von Dr. Erich Klausener (ermordet 1934)





OFFENE KIRCHE MARIA REGINA MARTYRUM AN SONNTAGEN


Führungen sind möglich!


7. September 2014 | 14:00 - 18:00 Uhr


14. September 2014 | Tag d. offenen Denkmals | 11:00 - 16:00


21. September 2014 | 11:00 - 18:00 Uhr


28. September 2014 | 11:00 - 16:00 Uhr


5. Oktober 2014 | 11:00 - 17:00 Uhr


12. Oktober 2014 | 11:00 - 16:00 Uhr


19. Oktober 2014 | 13:00 - 17:00 Uhr


26. Oktober 2014 | 11:00 - 17:00 Uhr






Führungen durch die Gedenkkirche


Für interessierte Gruppen bieten wir Schwestern Führungen durch die Gedenkkirche an.
Wir bitten um eine telefonische Anmeldung unter:
030/364 117-0.
Einen Kirchenführer können Sie am Kircheneingang oder in unserem Klosterladen erwerben.